Bei der 2. Auflage des DTB Nachwuchsturniers zur Deutschen Rangliste den „Grombach-Open“ vom 15.-17.8.2021 belegten die FTC Talente Florentine Schubert, Lara Schwörer und Maximilian Schollmeyer sehr gute Plätze.

Florentine gewann ihr Achtelfinale souverän mit 6:2 und 6:4 gegen Amelie Roth aus Heidelberg war jedoch gegen die an Nummer 2 gesetzte und spätere Finalistin Enid Bürklin im Viertelfinale unterlegen.

Lara gewann ihr Achtelfinalspiel ebenfalls souverän, um dann zwei Krimis vor sich zu haben. Im Viertelfinale gelang es ihr nach hartem Kampf gegen die an Nummer 1 gesetzte Josie Holderbach (LK 1,7) mit 6:7; 6:3; 11:9 zu gewinnen und ins Halbfinale einzuziehen. Dort musste sie zunächst zu ihrem Spiel finden und verlor den ersten Satz klar mit 0:6. Doch sie fand zur Spiel- und Nervenstärke zurück und gewann den 2. Satz mit 7:5. In einem spannenden und ausgeglichenen Matchtiebreak unterlag sie schließlich mit 8:11 gegen die spätere Turniersiegerin Tara Kruppa aus Mainhattan.

Maxi, der an Nummer 1 gesetzt war, wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Nach einem „Bye“ im Achtelfinale traf er im Viertelfinale auf Tim Bangert aus Mannheim, den er, nachdem auch er sich erst einmal „eingrooven“ musste, mit 2:6; 6:3; 10:5 besiegte.

Im Halbfinale wartete der an 4 gesetzte Rouven Arnold vom TC Weinheim. Maxi, dieses Mal von Anfang an voll fokussiert machte mit 6:2; 6:1 kurzen Prozess. Im Finale wartete dann mit Sebastian Gampert eines der vom WTB geförderten Talente. Nach vielen teilweise langen und spektakulären Ballwechseln der beiden Kontrahenten entschied Maxi die Partie mit 6:2; 6:3 für sich und ging damit als Turniersieger vom Platz.

Zu guter Letzt muss aber auch noch erwähnt werden, dass mit Stella Schwörer ein weiteres FTC Talent diesmal nicht aktiv aber als großer Fan und Daumendrücker bei den Matches dabei war.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!